Wer sind wir

Gründung-Entwicklung-Aufgaben und Ziele des Vereins

Vereinsgründung war am 20. Februar 1954 mit 22 Personen. Mit dabei war der damalige Bürgermeister, der Revierförster und drei Forstwarte sowie Hoteliers, Apotheker, Ortslandwirt und diverse andere Personen,

denen der Schutz der heimischen Vogelwelt bereits damals wichtig war. 

Der Vereinsname lautete:  Bund für Vogelschutz Deutschland e.V. - Landesgruppe Hessen - Ortsgruppe Bad Orb.   Zwei Jahre nach der Gründung hatte sich die Mitgliederzahl bereits verdreifacht.  Das Motto des Vereins war und ist: Vögel schützen, heißt Menschen nützen. Von Anfang an wurden künstliche Nisthöhlen in Gärten, Flur und Wald angebracht. Experten der Dachorganisation verhalfen dem Verein mit abendfüllenden Vorträgen zu beachtlichen Mitgliederzahlen.

1984 bekam der Verein einen neuen Namen: Vogelschutzgruppe Bad Orb e.V. Es wurde beschlossen, der Verein solle künftig selbständig geführt werden. Das bedeutet: wir sind keine Untergruppe eines Dachverbandes.             

Markenzeichen des Vereins waren damals - wie heute - die Beschriftung der Nistkästen mit VSG Bad Orb.  Ein Schwerpunkt war damals: geführte Wanderungen und Vorträge in der Konzerthalle mit bis zu 500 Teilnehmern. Darunter viele Kurgäste. In den 90er Jahren wurden die Aufgaben immer vielfältiger. Unter dem späteren Ehrenvorsitzenden Hans Schüssler wurden Naturlehrpfad, Arbeitsgruppe Wasseramsel, Beschriftung und Nummerierung der Nistkästen und Streuobstwiesen-Projekte vorangebracht. Auch die Fledermäuse gerieten in das Blickfeld und die Winterfütterung wurde ausgebaut. Vereinsfahrten wurde nach 15jähriger Pause wieder aufgenommen. Ferienpass Angebote wurden für Orber Kinder in das Programm aufgenommen. Heinz Weisbecker füllt diese Aufgabe bis heute aus. Auch gerieten die Amphibien in dieser Zeit in das Blickfeld des Vereins. Biotopteiche wurden angelegt und betreut.

2004 feierte der Verein sein 50-jähriges Bestehen. Verbunden mit der Namensänderung in: Natur- und Vogelschutzgruppe Bad Orb e.V. den er bis heute führt.

Zurzeit haben wir rund 250 Mitglieder, darunter viele Kinder und Jugendliche. So ist ein Schwerpunkt unserer Arbeit, Kindern und Jugendlichen die heimische Natur näher zu bringen. Dies geschieht mit Lehrwanderungen, Wald- und Gartenführungen und seit neuestem als Wasserforscher-Expedition an und in der Orb. Mit eigenen und externen Experten. Für große und kleine Naturfreunde werden geführte Fledermaus- und Vogelstimmenwanderungen angeboten. Auch Vorträge über Schmetterlinge, Streuobstwiesen und den Naturpark Spessart stehen auf dem Programm. Imker und Bienen, Hühnerhof und die Welt der Waldpilze ergänzen unsere Vortragsreihen. Wir betreuen rund 850 Nistkästen für Vögel, unterhalten drei große Bruthilfen für Insekten („Insektenhotels“), reinigen, renovieren und befüllen 16 Großraum-Futtersilos für Vögel und betreuen in der gesamten Gemarkung über 20 Biotop-Tümpel und kleine Teiche für Amphibien. Diese Biotope müssen jedes Jahr per Hand von Blättern und Gras befreit werden. Alle drei bis vier Jahre müssen sie mit Maschinen eingetieft werden. In der Laichzeit setzen wir Froschlaich aus austrocknenden Wasserstellen in diese Biotoptümpel um, damit es nicht abstirbt. Wir betreiben eine „Vogelausstellung“ im „Alten Rathaus“ (leider wegen Brandschutzauflagen seit 2018 geschlossen) mit teils einmaligen Exponaten (Schlangen, Käfer, Bieber, Insekten). Wir stellen uns mit Ausstellungsstand bei Veranstaltungen (z.B. Landfrauenmarkt oder Klimaschutzwoche) dar. Sind als Helfer beim Beringen von Turmfalken dabei und stehen bei zig Anrufen zu allerlei Fragen rund um Vogel- und Tierwelt Rede und Antwort. Ein Storchennest im Autal wird von uns auch betreut (z.B. neuer Korb 2019).

Selbstverständlich arbeiten wir eng und in Abstimmung mit Behörden, wie Landschaftspflegeverband und Naturschutzbehörden, Stadt Bad Orb und Hessenforst zusammen.

Für 2021 ist die Erstellung von ein bis zwei Schwalbenhäusern geplant. Die Renovierung des Naturlehrpfades soll abgeschlossen werden. Einsatztag: jeden Mittwoch.

Für all diese Aktivitäten brauchen wir immer Helfer! Wünschenswert ist eine größere Beteiligung junger Leute. Ist doch der Schutz von Umwelt und Natur, im Zeichen von offensichtlichen Klimaveränderungen, wichtiger als je zuvor! 

Zum Schutz der Natur und Umwelt aufzurufen ist eine Sache – etwas dafür zu tun, eine andere.

Rufen Sie einfach an oder schicken Sie eine Mail.

Spenden für all diese Aufgaben -- jederzeit willkommen!

Alle reden von Umweltschutz – wir tun was!

Vorsitzender: Bertwin Dehmer Telefon: 0163 4231052

Stellvertretender Vorsitzender: Heinz Weisbecker Telefon (06052) 3913

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Webseite: www.nvsg-bad-orb.de

Bankverbindung für Spenden: IBAN DE39 5079 0000 0008 5457 31

Get more
Joomla!® Templates
and Joomla!® Forms From Crosstec